coffee-802057

Kaffeemaschine entkalken – So wird’s gemacht!

Kaffee ist eindeutig das Lieblingsgetränk der Deutschen. Daher ist es nur logisch dass viele Haushalte einen Kaffeevollautomaten oder eine Kaffeemaschine besitzen.
Jedoch benötigt eine Kaffeemaschine eine regelmäßige Entkalkung um die Haltbarkeit und das Aroma des Kaffees zu erhalten.

Kaffeemaschine entkalken
Damit Ihr Morgenkaffee weiterhin schmeckt, müssen Sie regelmäßig Ihre Kaffeemaschine entkalken!

Wie Sie Ihre Kaffeemaschine effektiv entkalken können zeigen wir Ihnen in diesen Beitrag.

Wann muss die Kaffeemaschine entkalkt werden?

Damit Sie lange Freunde an Ihrer Kaffeemaschine haben, muss diese regelmäßig gewartet werden.Kalk ist der größte Feind Ihrer Kaffeemaschine. Er sorgt dafür dass das Aroma getrübt wird und die Leitungen verstopfen. Je nachdem welche Wasserhärte Ihr Wohngebiet aufweist, müssen Sie Ihre Kaffeemaschine des öfteren entkalken. Bei manchen modernen Kaffeemaschine können Sie Ihre Wasserhärte einstellen, Ihre Kaffeemaschine sagt Ihnen dann wann es Zeit für die nächste Entkalkung ist. Ist die Temperatur des Kaffees aber zu gering, der Wasserdruck niedrig oder der Geschmack fade sind dies Anzeichen dass Sie Ihre Kaffeemaschine entkalken müssen.

Kaffeemaschine entkalken mit Entkalker

Die einfachste Lösung um Ihre Kaffeemaschine entkalken zu können finden Sie im Supermarkt. Dort gibt es verschiedene Entkalker für Haushaltsgeräte. Lesen Sie jedoch vorher immer die Anleitung um Schäden zu vermeiden.

Der Entkalker wird in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine gegeben. Nun startet man einen regulären Durchlauf. Sobald dieser beendet ist, ist Ihre Kaffeemaschine entkalkt.
Um die Rückstände des Reinigungsmittels zu entfernen sollten Sie Ihre Kaffeemaschine nach diesen Vorgang noch 2 bis 3x mit klaren Wasser nachspülen. Manche Entkalker enthalten einen Farbindikator der Ihnen anzeigt ob sich noch chemische Rückstände in der Maschine befinden. Weisst das Wasser keinen Farbschimmer mehr auf, ist die Maschine von Rückständen befreit.

Kaffeemaschine entkalken mit Essig oder Essigessenz

Auch Essig oder Essigessenz eignet sich hervorragend um die Kaffeemaschine entkalken zu können.
Hierfür nehmen Sie ca. 4 cl Essigessenz und geben Sie in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine.
Jetzt starten Sie den regulären Durchlauf der Maschine. Sobald die ersten Tropfen aus der Kaffeemaschine rauskommen stoppen Sie diese wieder. So stellen Sie sicher dass die Reinigungsmischung sich in den Leitungen befindet. Nach einer Einwirkzeit von ca. 1 Stunde können Sie die Kaffeemaschine wieder einschalten sodass der Rest der Lösung entfernt wird.
Um Essiggeschmack beim Kaffee zum vermeiden sollten Sie danach Ihre Kaffeemaschine noch ca 4x mal mit klarem Wasser nachspülen.

Backpulver: ein weiteres Hausmittel zum entkalken

Eine weitere Möglichkeit mit der Sie Ihre Kaffeemaschine entkalken können ist Backpulver.
Hierfür lösen Sie eine Tüte Backpulver in heißem Wasser auf und geben diese in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine.
Wenn das Pulver eingewirkt ist, können Sie die Maschine anschalten damit die Entkalkungsflüssigkeit durchlaufen kann.
Backpulver schäumt wenn es erhitzt wird. Sind keine Schaumblasen beim Ausfluß der Flüssigkeit vorhanden, wissen Sie dass keine Rückstände mehr in der Kaffeemaschine sind.

 

Kennt Ihr noch weitere Tipps um eure Kaffeemaschine entkalken zu können?

Schreibt uns eine Email oder ein Kommentar!

Euer

Max von Maideasy.de

Philip Hilke

Philip kennt sich aus mit sauberen Wohnungen. Bei MaidEasy kümmert sich um das Wohlbefinden von unseren Partnern, Maids & Kunden.

More from this author

Schreib einen Kommentar