Arbeitszimmer Sauber Machen – So geht’s

6 Schritte zum gereinigten Home Office

Beim Sitzen am Arbeitstisch über längere Zeit tun wir oft wesentlich mehr als arbeiten. Wir kauen, niesen, husten, berühren und verschütten – Tag für Tag.

Daher ist es auch nicht wunderlich dass das Arbeitszimmer sich schnell zu einem Zoo für Mikroben entwickelt. Wissenschaftliche Analysen haben sogar ergeben dass die Anzahl an Mikroben sogar die von Küchen und Toiletten überschreiten kann.

Egal ob du dein Home Office oft oder selten benutzt, ein regelmäßige Reinigung ist von Nöten. Unsere professionellen Putzfrauen helfen dir auch gerne dabei deinen Arbeitsplatz wieder ordentlich, desinfiziert und sauber zu bekommen!

Hier sind erstmals sechs Tipps damit du auch selber dein Arbeitszimmer wieder sauber bekommst:

  1. Tastatur reinigen: Wir beginnen erstmals damit die Tastatur ordentlich auszuschütteln und klopfen. Danach mit einem Kompressor oder einer Druckluftdose den restlichen Staub und Dreckreste hinausblasen. Mit einem in Alkohol befeuchteten Wattestäbchen zwischen den Tasten sauber machen, und die Tastatur am Schluss leicht mit Desinfektionsmittel besprühe und abwischen. Vernachlässig diese gründliche Reinigung lieber nicht, denn die Tastatur ist eines der Gegenstände mit der größten Ansammlung an Bakterien!
  2. Monitor reinigen: Nach dem Abstecken mit einem nichtscheuerndem Mikrofasertuch vorsichtig, aber gründlich abwischen. Diese speziellen Mikrofasertücher sind nicht teuer und lassen auch keinen Dreck mehr übrig: Keine Schlieren, Fusseln, Kratzer oder Flecken. Dies funktioniert auch ohne sie zu befeuchten, denn diese sammeln den Staub ordentlich auf. Danach das Tuch einfach im Waschbecken abwaschen und du bist fertig.
  3. Abstauben und Staubsaugen: Wie immer, von links nach rechts, und vergiss nicht den oberen Teil des Monitors, deine Bilderrahmen, und unter dem Mousepad. Lege jegliche Papiere, Ordner, Kalender und Hefter zur Seite und wisch auch über deinen Schreibtischsessel, Computer und Drucker. Danach nur mehr Staubsaugen und du bist mit dem dritten Schritt fertig.
  4. Desinfizieren: Wie bereits erwähnt entstehen im Heimbüro oft massenweise Bakterien, weshalb es von Nöten ist Geräte wie Maus, Headset, Mikrophon, etc. zu desinfizieren und wieder trocken wischen.
  5. Bring Ordnung in die Unordnung: Ein organisierter Arbeitsplatz hilft dabei den Geist zu beruhigen und die Gedanken richtig anzuordnen. Ihr Stress wird sinken während die Produktivität ansteigt.
  6. Erinnerung: Entweder bei Outlook oder Ihrem Tischkalender wöchentlich (oder alle zwei Wochen) die vorherigen Schritte eintragen. Wenn man nur ein paar Minuten benutzt um regelmäßig diese Reinigungstipps anzuwenden, wird das Arbeitszimmer auch nie zum üblichen Utopia für Bakterien!

Wenn Sie gerne mehr Tipps zum professionellen Putzen haben möchten, dann einfach unseren Newsletter abonnieren!

More from this author

Schreib einen Kommentar