Reinigungstipps für das Kinderzimmer

Wie bringt man die Kinder dazu Ihr Zimmer zu reinigen?

Falls Ihre Kinder gerne aufräumen, kann es die Reinigung des Kinderzimmers gleich wesentlich angenehmer machen. Unserer professionellen Maids bei MaidEasy.de haben ein paar Tipps vorbereitet, wie Sie Ihre Kinder dazu ermutigen bei den Reinigungsarbeiten zu helfen:

Ein Taschengeld für bestimmte Tätigkeiten kommt dabei als erstes in den Sinn, allerdings gibt es auch andere Dinge, welche die Motivation der Kinder steigern kann. Beispielsweise könnten Sie bunte Reinigungssets für jedes Kind gestalten. Ihre Kinder werden das Gefühl der neu gewonnenen Verantwortung, die mit diesen Reinigungssets kommt, genießen.

Sie können außerdem Ihre Kinder nach deren Meinung für die Anordnung der Möbel im Kinderzimmer fragen. Wenn Sie diese umstellen, kann man gleich eine gründliche Reinigung mit den Kleinen vornehmen. Dadurch dass die Kleinen bei der Anordnung selber was zum Mitreden haben, helfen Sie eventuell mit Eifer mit!

Durch das selber gestalten der Möbelanordnung und Zimmerdekoration, werden die Kinder sich auch gleich wohler fühlen, und dadurch eventuell mehr Verantwortung für die Ordnung verspüren. Wenn Sie wirklich Ihr Zimmer genießen, werden Sie es auch sauber halten wollen!

Außerdem, versuchen Sie das Aufräumen des Kinderzimmers zur täglichen Routine zu machen. Am besten jeden Tag daran erinnern das Spielzeug wieder weg zu räumen, und das Bett zu machen. Irgendwann wird es dann zur Gewohnheit.

Badezimmer wieder sauber: So geht’s

Professionelle Badezimmer Reinigungstipps

MaidEasy hat Jahre Erfahrung beim Reinigen von Badezimmern jeglicher Art geht. In dieser Zeit konnten wir jede Menge Wissen erlangen, wenn es darum geht diesen Bereich deines Zuhauses wieder sauber zu machen.

Erstmals ein Paar Vorschläge:

  1. Stell dir einen kleinen Staubsauger in der Nähe des Badezimmers zur Verfügung, und saug wenn es geht einmal täglich über Teppiche und Böden.
  2. Um Wasserflecken vorzubeugen, verwenden Sie eine Rakel nach dem Duschen.
  3. Für einen stetig guten Duft im Badezimmer hilft eine Duftkerze oder Potpourri.
  4. Mit einem einfachen Nylonnetz über dem Dusch- oder Wannenabfluss kann man Verstopfungen durch Haare vorbeugen.

Wie befreit man einen verstopften Duschkopf?

Ein verstopfter Duschkopf wird früher oder später für sogut wie jeden ein Problem. Gottseidank ist es kinderleicht diesen mit unseren einfachen Tipps wieder auf Vordermann zu bringen.

Den Duschkopf erstmals entfernen, und dann diesen in eine Mischung Essig mit heißem Wasser legen. Dadurch werden das Kalzium und andere Materialien gelöst, wodurch man wieder den vollen Wasserdruck genießen kann.

Zeitplan für die Badezimmerreinigung

Egal welche Räume teil deines Reinigungsplans bei MaidEasy.de sind, unser Ziel ist es eine professionelle Reinigung zu bieten, womit Sie sich wieder völlig wohl im eigenen Heim fühlen können. In der Zwischenzeit wird der untere Plan Ihnen dabei helfen die Sauberkeit konsequent aufrecht zu erhalten:

Täglich: Nach dem Duschen mit einem Rakel die Wände abwischen, um Wasserflecken zu vermeiden. Außerdem mit einem kleinen Handstaubsauger die Böden absaugen.

Wöchentlich: Einmal pro Woche sollte man die Wanne/Dusche, Toilette und Oberflächen gründlich säubern, und den Boden aufwischen.

Monatlich: Um einfache Ordnung zu halten, sollten Sie monatlich die Schränke im Badezimmer neu organisieren, falls nötig.

Jährlich: Wenn Sie konsequent dem Zeitplan folgen sollte eine gründliche Reinigung des Badezimmers nicht nötig sein. Allerdings kann man diesen Zeitpunkt nutzen um den Vorhang runter zu nehmen und mit Allzweckreiniger ordentlich zu säubern.

Falls Sie Schimmel im Badezimmer haben, sollte nicht auf den nächsten Termin gewartet werden, sondern diesen Schimmel gleich richtig entfernen.

Dies sind nur einige der Tipps, die wir über die Zeit beim Saubermachen gelernt haben. Unsere Professionelle Reinigung über die Jahre hat uns weit mehr gelehrt, und der beste Weg das Badezimmer blitzblank zu halten ist es regelmäßig zu putzen. Da Sie wahrscheinlich besseres zu tun haben, nehmen Sie einfach eines unserer Pauschalangebote in Anspruch!

Ihre Küche wieder blitzblank mit diesen Haushaltstipps

Bevor man mit der gründlichen Reinigung der Küche beginnt, sollte man sich erstmal mit ein paar Schritten vorbereiten. Zuerst sollten Sie jegliche Oberflächen abstauben, um diese auf die kommende Arbeit vorzubereiten. Danach das Waschbecken mit einer Reinigungslösung und Wasser befüllen, damit Sie während dem Reinigen den Lappen mehrmals auswaschen können.

Starten Sie damit eine Seite Ihrer Küche zu säubern, indem jede Oberfläche in kleinen Abschnitten von oben nach unten abgewischt wird. Sparen Sie sich die Mikrowelle und den Herd als vorletztes, denn diese sind in der Regel die fettigsten. Ganz am Schluss kommt dann das Waschbecken dran.

Wir haben außerdem noch Tipps bereit, in dem Fall das Sie eine Keramikspüle oder Edelstahlspüle reinigen müssen.

Wie entfernt man Streifen von Edelstahlgeräten?

Sie haben sicherlich hart daran gearbeitet dass Ihre Edelstahlgeräte rein und hygienisch sind, und natürlich will man das dann auch sehen können!

Zunächst müssen Sie die Richtung der Maserung herausfinden, um dann immer in dessen Richtung zu arbeiten. Dann mit einem reinen Baumwolltuch und ein wenig Glasreiniger (oder Edelstahlreiniger) die Streifen wie vorher erwähnt in die richtige Richtung abwischen, bis es wieder glänzt. Dabei immer ein Auge nach Wasserflecken und potentiellen Streifen Ausschau halten.

Zur Vereinfachung der Mikrowellenreinigung, eine Tasse Wasser in die Maschine legen und für ein paar Minuten einschalten. Die Feuchtigkeit lockert Schmutz und Dreck in der Mikrowelle für einfache Reinigung.

Nachdem Sie Mikrowelle, Kühlschrank, Geschirrspüler und Herd sauber geschrubbt haben, lassen Sie die Spüle abtropfen um dann mit einer Bürste und Allzweckreiniger gründlich jegliche Überreste der Reinigungslösung zu entfernen. Beendigen Sie die Küchenreinigung indem Sie den Boden abkehren oder Staubsaugen, und abwischen.

Reifes Obst, schmutziges Geschirr und klebrige Oberflächen locken meist Fliegen an. Wenn Ihre gesäuberte Küche noch immer Fliegen anlockt, versuchen Sie den Müll regelmäßiger zu entsorgen oder diese mit einer Fliegenfalle zu fangen.

Zeitplan für die Küchenreinigung

Eine gepflegte Küche aufrecht zu erhalten ist ganz einfach, wenn Sie unserem Zeitplan folgen oder den passenden Service von uns beanspruchen.

  • Täglich: Tagtäglich Oberflächen abwischen, Geschirr wegräumen und abwaschen, und den Boden fegen.
  • Wöchentlich: Wochenweise sollte man die täglichen Tätigkeiten mit dem Abwischen der Küchenböden kombinieren. Dies ist auch der richtige Zeitpunkt um die aufwendigeren Aufgaben beim Geschirrspülen zu erledigen, wie trübe Weingläser reinigen und beflecktes Silber polieren.
  • Monatlich: Stellen Sie sicher das alle Schränke, Vorratskammern und der Kühlschrank von alten Lebensmitteln und sonstigen Gegenständen die nicht mehr gebraucht werden, frei gemacht wird. Damit wird die Ordnung Ihrer Vorratsbereiche gesichert.
  • Jährlich: Einmal Jährlich ist es angebracht den Küchenbereich gründlich zu säubern. Dies bedeutet, dass die Reinigung die Rückseite jedes Schrankes der Speisekammer, und weiter bis zum demontierten Innenraum des Kühlschranks reichen sollte. Weiters sollte man unter dem Kühlschrank und Herd wenn möglich sauber machen, und auch Leuchten einmal abwischen. Grundsätzlich sollte diese jährliche Reinigung so gründlich wie möglich sein. Dies ist besonders wichtig, wenn man bedenkt das in der Küche täglich verderbliche Lebensmittel gehandhabt werden.

Gratuliere! Damit wäre es dann auch geschafft. Genießen Sie Ihre wieder schöne Küche mit einer hausgemachten Mahlzeit. Falls Sie die harte Arbeit lieber an Professionelle Putzfrauen weiterleiten möchten, dann beanspruchen Sie einfach eines unserer Angebote oder setzten Sie sich in Kontakt mit uns. Wir erledigen das gerne für Sie!

Im Handumdrehen zum sauberen Wohnzimmer

Wo sollte man mit der Entrümpelung beginnen?

Manchmal ist das Heim nicht dreckig, sondern einfach voller Unordnung. Dinge die man nicht braucht, benutzt oder einfach nicht weiß wo man sie hintun soll können sich schnell anhäufen und den Wohnbereich überladen. Selbst wenn diese sauber sind, entnimmt die Unordnung einem oft die Zufriedenheit. Daher haben wir hier einige Tipps vorbereitet, die Ihnen dabei helfen werden Ihr Zuhause wieder zu Entrümpeln und mehr Platz zurück zu gewinnen.

  1. Überlegen Sie erstmal welche Dinge wirklich benötigt werden. Wenn Sie nicht wissen wann es zuletzt genutzt wurde, oder wann es wieder zur Nutzung kommt, erwägen Sie es weg zu werfen oder zu spenden. Wenn es wie Müll aussieht, sich wie Müll anfühlt, und niemand weiß was damit anzufangen ist, kann man es ohne Bedenken loswerden.
  2. Immer wenn Sie mit einem Gegenstand fertig sind, nicht vergessen diesen auch wegzuräumen. Am besten sollte die Familie die mit Ihnen lebt, falls dies der Fall ist, diesen Regeln auch folgen. Eine besonders Effektive Methode um Ihr Heim zu entrümpeln, ist es Gegenstände die andere liegengelassen haben wieder wegzuräumen. Wenn derjenige der das weggeräumte Ding liegen gelassen hat danach fragt, sag Ihm oder Ihr das es weg ist, wenn Sie nicht im Stande sind es wieder wegzuräumen. Normalerweise benötigt dies nur ein paar Mahnungen bis es zur neuen Angewohnheit wird.
  3. Staubsaugen sollte man immer erst am Schluss. Dies versichert das man auch den ganzen Staub der beim Durchforsten und Umlegen entstanden ist entfernt wird. Ein neuer Staubsauger sollte außerdem auch keinen Staub in der Luft verteilen. Falls das der Fall ist wird empfohlen den Staubbeutel und Filter zu tauschen, oder notfalls sogar einen neuen kaufen. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt um Fußspuren am Teppich zu entfernen.

Reinigungstipps für das Wohnzimmer

Der Schlüssel zu einem sauberen Zuhause ist es konsequent zu reinigen. Bei MaidEasy folgen wir einer Reinigungsroutine welche versichert dass auch jeder Bereich so sauber wie möglich ist. Für deine persönlichen Bedürfnisse wenn es um Reinigung geht, empfehlen wir folgende Routine:

  • Täglich: Tagtäglich sollte man jegliches Spielzeug, Post, und alles andere das sich im Laufe des Tages so ansammelt auf einen Haufen in der Mitte des Raumes stapeln. Eins nach dem anderen dann einfach dort hinlegen wo es hingehört.
  • Wöchentlich: An einem Tag der Woche sollte man im Wohnzimmer abstauben, und zwar immer von links nach rechts, und von oben nach unten. Von dort aus können Sie sich weiter zum Kaffeetisch und anderen Oberflächen vorarbeiten. Nach dem abstauben, jegliche Möbel mit dem Staubsauger gründlich absaugen, und Sofakissen umdrehen um die Abnutzung ein wenig aufzuteilen und dadurch deren Lebenszeit zu verlängern.
  • Monatlich: Bewegen Sie Ihre Möbel zur Seite, um darunter staubsaugen zu können. Bei schönem Wetter (über 10°C) die Fenster waschen, und die Möbel nach Bedarf nochmal reinigen.
  • Jährlich: Zumindest einmal im Jahr wird empfohlen den Wohnraum nochmal zu evaluieren, etwas Entrümpeln und schwer zu erreichende Bereiche, wie beispielsweise den Deckenventilator, abzustauben. Dies ist auch eine gute Gelegenheit um den Kamin zu reinigen, falls Sie einen besitzen.

Wenn Sie diesen simplen Aufgaben folgen, ist es auch garantiert das Ihr Heim für Besuch stets bereit ist. Da Sie jedoch sicherlich besseres zu tun haben, wählen Sie doch eines unserer Pauschalangebote oder setzten Sie sich mit uns in Kontakt um ein schönes Zuhause ohne eigenaufwand zu erlangen!

So wird Ihr Schlafzimmer wieder sauber

Als professionelles Putzpersonal von MaidEasy haben wir bereits jede Menge unsaubere Schlafzimmer wieder auf Vordermann gebracht und dabei natürlich vieles dazugelernt. Daher haben wir hier einige allgemeine Tipps vorbereitet, die Ihnen dabei helfen schneller und effektiver sauber zu machen. Erstmals sollte man jegliche Unordnung beseitigen. Dinge wie Schuhe, schmutzige Kleidung und Bettwäsche sollte man zuerst wegräumen, bevor man mit der gründlichen Reinigung beginnt.

Tipps für ein sauberes Schlafzimmer

Wie oft sollte man die Bettwäsche waschen?

Laut Umfragen waschen die meisten Leute deren Bettwäsche alle zwei bis vier Wochen. Wir empfehlen jedoch dass Sie Ihre Wäsche und Polsterüberzüge jede Woche einmal waschen. Eine regelmäßige Reinigung kann Krankheiten verhindern, und der Sauberkeit der Matratze vorbeugen. Für einen effektiven Ablauf, einfach vor der Schlafzimmerreinigung die Bettwäsche in die Waschmaschine werfen.

Wie oft sollte man die Matratzen reinigen?

Da die Bettwäsche bereits entfernt wurde, ist es Zeit die Matratze zu reinigen. Dies ist eine oft übersehene, aber dennoch sehr wichtige Tätigkeit. Matratzen sind der ideale Geburtsort für Bakterien, denn es sammeln sich Pollen, abgestorbene Hautzellen, Schweiß, Staub, Milben, Haare und Essensreste schnell an. Auch wenn die Reinigung der Matratze zeitaufwendig ist, sollte man es zumindest einmal jährlich durchführen. Eine Matratzenauflage, welche man auch regelmäßig wäscht, hilft zwar dabei die Matratze sauberer zu halten, ersetzt jedoch keine gründliche Reinigung.

Am besten damit anfangen die Matratzenauflage herunter zu geben um dann mit dem Staubsauger jegliche Ablagerungen und Reste zu entfernen. Danach Backpulver überstreuen, für 20 Minuten ruhen lassen und dann mit dem Staubsauger wieder entfernen. Mit einem Schwamm und einer milden Haushaltsreinigungslösung gründlich abwischen. Wenn möglich sollte man die Matratze auch etwas in die Sonne legen, denn UV Licht ist bei der Tötung von Bakterien behilflich. Die Matratze ordentlich trocknen lassen. Den gleichen Vorgang sollte man natürlich auf beiden Seiten vollziehen, und es wird empfohlen die Matratze alle drei Monate einmal umzudrehen.

Wie oft sollte man die Polster reinigen?

Ungewaschene Polster können Krankheitserreger und Allergiestoffe beherbergen, denn genau wie Matratzen sammeln diese auch Hautzellen, Pollen und Milben an. Je nach Material kann man verschiedene Reinigungsarten verwenden. Synthetische Daunen können normalerweise mit der Waschmaschine gereinigt werden, während echte Daunen Polster professionelle Trockenreinigung benötigen. Um sicher zu gehen sollte man immer vorerst auf das Etikett schauen.

Wenn die Wachmaschine verwendet werden kann, sollte man die Polster heiß, aber mit wenig Reinigungsmittel waschen. Nach einem heißen Durchgang ist es empfohlen einen weiteren zu starten, um jegliche Seife auszuwaschen. Für die richtige Trocknung wird die Rückseite des Etiketts behilflich sein. Manche Polster können mit der Maschine getrocknet werden, andere muss man in der Luft trocknen lassen. Wenn das letztere der Fall ist, sollte man wie bereits bei der Matratze die Polster in der Sonne liegen lassen, um dabei wieder mit dem UV Licht mehrere Bakterien abzutöten.

Wie oft sollte man unter dem Bett und der Kommode staubsaugen?

Auch wenn der Teppich sauber aussieht, so trügt der Schein oft, denn diese können sauber aussehen und trotzdem voll mit Staub, Schmutz und Krümel sein. Daher empfehlen wir diese zumindest einmal in der Woche, je nach Nutzung sogar öfters, zu staubsaugen. Beim Staubsaugen vom Schlafzimmer am besten von Innen nach Außen vorarbeiten, damit man nicht über bereits gesäuberte Bereiche steigt. Außerdem sollte man einmal im Monat gründlich unter dem Bett und den Kommoden saugen. Pollen und Staub können sich unterhalb und dahinter ansammeln, und dadurch eine stickige Umgebung schaffen.

Wir von MaidEasy verstehen das Ihre Zeit kostbar ist. Deswegen empfehlen wir das Schlafzimmer einmal pro Woche aufzuräumen, um die Tätigkeiten ein wenig aufzuteilen. Und falls Sie mal doch keine Zeit haben, dann einfach eines unserer Angebote wählen oder direkt mit uns in Kontakt treten. Wir erledigen das mit Professionalität im Handumdrehen.

Mit dieser Checkliste zum sauberen Zuhause

Ihre Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein sauberes Zuhause

Wenn Sie eine MaidEasy.de Putzfrau anheuern, wird Sie ein professioneller Service erwarten. Denn ein ordentlich ausgedachter Plan ist ein Merkmal unserer professionellen Reinigung. Eine Strategie welche die Reinigung in einer systematischen und organisierten Art und Weise vollzieht, welche jedoch flexibel für individuelle Wünsche bleibt.

Überrascht dass wir unsere Geheimnisse teilen? Wir lieben unsere Reinigungsarbeit, und geben daher immer das Beste. Unser Service wird von Kunden ganz Deutschlands geliebt, daher brauchen wir uns keine Sorgen zu machen unsere Tipps zu teilen. Außerdem ist teilen immer eine gute Sache.

Nutzen Sie unsere Liste zur Hausreinigung um Ihr Heim wieder auf Vordermann zu bringen:

  1. Bevor Sie von Raum zu Raum wandern, nehmen Sie sich erstmals einen Moment um gute Musik einzuschalten. Ist doch gleich viel besser! Danach mit Schwung das rumliegende Gerümpel aufheben, und eventuell über die optimale Lage bestimmter Dinge nochmal nachdenken. Immerhin, umso weniger offen rumsteht, umso weniger muss man weglegen wenn man mit dem Putzen anfängt.
  2. Nutzen Sie auch gleich die Möglichkeit um Ihre eventuell unordentlichen Schränke, die Sie normalerweise lieber nicht mehr öffnen, aufzuräumen.
  3. Den Staub am besten von links nach rechts, und von oben nach unten mit Mikrofasertüchern wegwischen (zusätzliche Tipps zum Staubwischen). Dies wird dabei helfen Allergiestoffe zu verringern und verbessert die Luftqualität in Ihrem Haus. Spinnweben können ganz einfach mit befeuchteter Kleidung am Ende eines Mops oder Besen entfernt werden. Für Jalousien empfiehlt es sich diese jeweils auf beiden Seiten zu schließen und komplett abwischen, anstatt jedes einzeln durch zu gehen. Nicht vergessen auch über den oberen Teil von Türen, Ventilatoren, Lampen, Bilderrahmen und sonstigen Schnickschnack zu wischen.
  4. Vor dem Staubsaugen erstmals überprüfen das der Staubbeutel nicht voll schon voll ist, und immer darauf achten die richtigen Einstellungen und Aufsätze zu benutzen. Saugen Sie alle Böden und Polstermöbel im Haus, und freuen Sie sich auf die gut mögliche Entdeckung längst verschollener Gegenstände, wie der zweiten Socke oder der Fernbedienung.
  5. Ausfegen, Aufwischen und Böden pflegen (Küche ausgenommen). Beim Aufwischen, am besten ganz hinten anfangen und Richtung Eingang vorarbeiten. Wischmopp regelmäßig auswringen und das Wasser auch mal wechseln, ansonsten verteilen Sie nur den Dreck im ganzen Haus!
  6. Manchmal ist es auch eine gute Idee Holzmöbel wieder mal einzuwachsen.
  7. Fenster richtig putzen.

Küche

  1. Wischen Sie Platten und Schränken ab.
  2. Reinigen Sie die Vorderseite Ihrer Küchengeräte (Mikrowelle, Kühlschrank, Geschirrspüler)
  3. Wischen Sie die Herdplatten ab.
  4. Reinigen Sie das Innere Ihrer Mikrowelle.
  5. Aufkehren und Aufwischen des Boden.
  6. Mehr Tipps zur Reinigung von Keramikspülen und Edelstahlspülen.

Badezimmer

  1. Teppiche und Papierkörbe wegräumen, falls Sie das nicht schon beim Staubsaugen erledigt haben.
  2. Entfernen sie jegliche Dinge die in der Wanne oder Dusche rumliegen.
  3. Badematte in die Wanne/Dusche legen.
  4. Wanne/Dusche mit warmem Wasser befeuchten.
  5. Fliesenfugen ordentlich reinigen.
  6. Alles außer Toilette, Waschtisch , Dusche / Badewanne und Spiegel mit Allzweckreiniger besprühen und abwischen.
  7. Eimer mit Allzweckreiniger und Wasser zum Boden aufwischen vorbereiten.
  8. Wannen/Duschenwände putzen (mit einer Badematte, damit auch kein Unglück passiert!)
  9. Fliesen und Fugenreiniger am Boden der Dusche/Wanne anwenden und schrubben.
  10. Regal und Seifenschalen säubern.
  11. Vorhang reinigen.
  12. Wannen/Duschenwände abspülen und mit einem Tuch trocken wischen.
  13. Schminktisch: Waschbecken und Seifenschalen mit Fliesen und Fugenreiniger besprühen.
  14. Oberplatte mit Allzweckreiniger besprühen.
  15. Oberplatte des Schminktisches abwischen.
  16. Schrankvorderseiten abwischen.
  17. Spiegel mit Glasreiniger auf einem sauberen Tuch säubern.
  18. Armaturen abwischen.
  19. Boden mit dem vorbereiteten Eimer sauber wischen und trocknen lassen.
  20. Schimmel entfernen.
  21. Abfallkorb entleeren.

Schlafzimmer

Wenn Sie bereits das rumliegende Gerümpel entfernt haben und Ihre Schränke und Böden mit dem Staubsauger gesäubert haben, ist Ihr Schlafzimmer so gut wie fertig. Zum Abschluss:

  1. Jegliche Möbel die Sie zum Staubsaugen umgestellt haben wieder zum richtigen Platz bewegen.
  2. Matratze reinigen.
  3. Bett machen.
  4. Möbel begradigen.
  5. Organisieren Sie Ihre Schubladen.
  6. Wäsche falten und in die Kommode legen.

Gratuliere! Alles erledigt. Egal ob Sie mit Ihrem Frühjahrsputz Hilfe benötigen, oder einen individuellen Reinigungsplan in Anspruch nehmen möchten, MaidEasy’s Putzfrauen freuen sich Ihr Zuhause in Berlin, Hamburg, München oder Frankfurt wieder ordentlich zum Strahlen zu bringen. Um mehr Tipps zur Haushaltsreinigung zu erhalten, einfach unseren Newsletter abonnieren.

Münchens schönste Sehenswürdigkeiten

Keine Reise nach München ist komplett wenn man folgende sechs Sehenswürdigkeiten noch nicht besucht hat – viele von ihnen sind Zentrum der Münchner Altstadt und man kann von einem Wahrzeichen zum anderen ohne weiteres zu Fuß gehen.

Marienplatz und das Neue Rathaus von München

Chris 73 / Wikimedia Commons [GFDL 1.3 or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Chris 73 / Wikimedia Commons [GFDL 1.3 or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Marienplatz ist der zentrale Platz im Herzen von München; Von hier aus können Sie viele alte und wunderschöne Gebäude, Kirchen und Sehenswürdigkeiten erkunden. Marienplatz beherbergt die Mariensäule, welche mit der goldenen Statue der Jungfrau Maria gekrönt ist, und es ist auch die Heimat des Alten und Neuen Rathauses in München. Auf dem Turm des Neuen Rathauses befindet sich das Glockenspiel, welches bereits über 100 Jahre alt ist. Um 11.00 Uhr oder mittags kann man dem Glockenspiel zuhören und zusehen wie die 32 lebensgroßen Figuren bayerische Ereignisse aus der Geschichte nachspielen. Halten Sie Ausschau nach dem goldenen Vogel, welcher 3-mal piept um das Ende jeder Show anzukündigen.

Konzentrationslager Dachau

By Christos Vittoratos (Own work) [CC BY-SA 3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons
By Christos Vittoratos (Own work) [CC BY-SA 3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Besucher von Dachau können dem „Weg des Gefangenen“ folgen, welcher den gleichen Weg darstellt den schon die Gefangenen nach ihrer Ankunft im Lager durchgehen mussten. Dabei werden Sie das ursprüngliche Häftlingsbad, die Kasernen, Höfe, und das Krematorium sowie eine umfangreiche Ausstellung und verschiedene Denkmäler zu sehen bekommen.

Englischer Garten

By Richardelainechambers (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
By Richardelainechambers (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Nur ein paar Blocks nordöstlich der Münchner Residenz ist der Englische Garten, Münchens größter Park. Größer als der Central Park in New York, diese grüne Oase ist ein wunderbarer Ort zum Erkunden: Sie können ein Paddelboot mieten, den Waldwegen entlang spazieren, eine der traditionellen Biergärten besuchen, oder auf den Strömen des schönen Flusses Eisbach surfen.

Beste Bierkeller in München

© Jorge Royan / http://www.royan.com.ar, via Wikimedia Commons
© Jorge Royan / http://www.royan.com.ar, via Wikimedia Commons
Wenn Sie, wie es üblich ist, Ihr Bier am Weg genießen wollen, können Sie in München eine der vielen Bierhallen besuchen; die meisten brauen ihr eigenes Bier, und Ihr Getränk schmeckt noch besser mit einem der lokalen Spezialitäten und ein wenig heimischer Musik. Sie haben wahrscheinlich vom Hofbrauhaus (und die Brauerei-Tour) gehört, eines der bekanntesten Bierhallen in Deutschlands.

Viktualienmarkt

By Helmlechner (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
By Helmlechner (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Nur wenige Schritte vom Marienplatz entfernt, finden Sie den Viktualienmarkt, Münchens Bauernmarkt im Freien. Genießen Sie den einzigartigen Geschmack von diesem Markt während Sie an den 140 bunten Ständen vorbeispazieren. Dort wird Ihnen eine große Auswahl an frischen und regionalen Speisen angeboten.
Der Viktualienmarkt, welche Anfänge ins frühe 19. Jahrhundert reicht, bietet alles Mögliche, angefangen mit Blumen, Honig, Gewürzen, Fleisch, Käse, Eier und Gebäck. Lassen Sie Ihre Sinne mit den köstlichen Würsten, dem frischen Gemüse oder den vielen Früchten verführen.

Drei Sehenswürdigkeiten in Hamburg die man gesehen haben sollte

Hamburg, die größte Stadt in Deutschland nach Berlin, und die achtgrößte in Europa, liegt an der Spitze der langen trichterförmigen Mündung des Flusses Elbe. Dessen Lage macht es zu einer wichtigen Verbindung zwischen dem Meer und Deutschlands Binnenwasserstraßen, sowie zahlreichen Inseln wie Neuwerk und Scharhörn an der Elbmündung. Die Stadt ist bekannt für das berühmte Hafengebiet, dem Hamburger Hafen, die 100 Quadratkilometer zwischen der Grenze und der Süderelbe Flüsse abdeckt.

Der Hamburger Hafen ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern wurde auch zu einer der wichtigsten kulturellen und kommerziellen Zentren Europas. Zusätzlich ist es ein wichtiges Touristenziel, mit zahlreichen erstklassigen Attraktionen, wovon wir in diesem Artikel drei genauer anschauen werden.

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland in Hamburg
By Tobias Grosch (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
Obwohl das Miniatur Wunderland als größte Modelleisenbahn der Welt in Rechnung gestellt wird, so ist es wirklich viel mehr als nur eine einfache Spielzeugeisenbahn. Diese erstaunliche Attraktion ist die größte Modelleisenbahn der Welt, mit mehr als 12.000 Meter Gleise und 890 Zügen. Sie deckt über 1150 Quadratmeter ab, wobei eine Verdoppelung geplant ist. Die Höhepunkte wurden Gebiete in den USA, Skandinavien und Deutschland gewidmet, sowie einen Flughafen mit Flugzeugen die auch wirklich abheben, und das alles mit mehr als 300,000 Lichtern erhellt.

Addresse: Kehrwieder 2-4/Block D, 20457 Hamburg
Offizielle Seite: www.miniatur-wunderland.com

Der Hamburger Hafen: Das Tor zu Deutschland

Schönes Luftbild vom Hamburger Hafen
Merlin Senger at the German language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
A highlight of the area is the lovely pedestrian trail that takes in the old 19th-century Warehouse District with its continuous lines of tall brick buildings once used to store tobacco, coffee, dried fruit, and spices. Another landmark is the Köhlbrandbrücke, a 3.9-kilometer bridge that spans the harbor. Der Hamburger Hafen ist die Heimat einer Reihe der wichtigsten Attraktionen der Stadt. Dieser Hafen umfasst etwa 100 Quadratkilometer, ist als Tor Deutschlands bekannt und man kann bei zahlreichen Touren und Landungsbrücken die schöne Gegend erkunden.

Ein Highlight der Region ist der schöne Fußgängerpfad in Richtung der alten Speicherstadt des 19. Jahrhunderts, welche früher zur Lagerung von Tabak, Kaffee, getrockneten Früchten und Gewürzen genutzt wurde. Ein weiterer Meilenstein ist die Köhlbrandbrücke, eine 3,9 Kilometer lange Brücke, die den Hafen überspannt.

Kunsthalle Hamburg

Alter Treppenaufgang in der Hamburger Kunsthalle
By Daniela Ziebell [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or Public domain], via Wikimedia Commons
In drei getrennten, aber miteinander verbundenen Gebäuden auf dem Glockengiesserwall, ist die Kunsthalle Hamburg einer der Top-Galerien in Deutschland. Highlights zählen zahlreiche Altarbilder, Werke von einheimischen Künstlern des 14. Jahrhunderts, und holländischen Meistern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Bemerkenswert sind auch die Sammlungen der deutschen und französischen Gemälde des 19. Jahrhunderts sowie moderne und zeitgenössische Kunstsammlungen. Touren und Spaß-Programme für Kinder sind vorhanden. Eine weitere bemerkenswerte Kunstsammlung ist in den Deichtorhallen untergebracht, einer der größten Galerien für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa.

Addresse: Glockengiesserwall 1, D-20095 Hamburg
Offizielle Seite: www.hamburger-kunsthalle.de

Wie reinigt man Polstermöbel?

Polstermöbel zu reinigen kann wichtig in jedem Zuhause sein, falls man es gerne sauber, schön und gut gepflegt haben möchte. Egal wie vorsichtig man ist, ein kleines Missgeschick und schon hat man Flecken und Schmutz produziert. Diese Missgeschicke können schnell passieren, und wenn es passiert, ist Zeit von großer Bedeutung. Außerdem, selbst wenn Sie das Glück haben nichts zu verschütten, entsteht nach einiger Zeit immer Staub und Schmutz als Teil der normalen Verwendung.

Daher habe ich unterhalb einige Tipps zur Reinigung von Polstermöbeln, inklusive selbst gemachter und normaler Polsterreiniger die Sie im Handel bekommen können.

Zuerst richtig saugen!

Wenn Ihre Polster schmuddelig aussehen, oder gar viele Flecken entstanden sind, ist es wichtig diesen zuerst mit dem Staubsauber richtig abzusaugen. Dreck und Staub könnte nämlich zusätzlich Ihre Couch verschmutzen, falls Sie diesen nicht vorher entfernen. Nutzen Sie dafür am besten einen Staubsaugeraufsatz, um auch an alle Ritzen und Spalten zu kommen, und damit die Kissen gründlich zu reinigen.

Zusätzlich ist es empfohlen die Tierhaare zu entfernen. Falls dazu der Staubsauger nicht ausreicht, kann ein handelsüblicher Tierhaarentferner helfen.

Wichtiger Tipp: Wenn ein Fleck entsteht, tupfen!

Wenn es sich nicht um normalen Schmutz oder einen alten Fleck, sondern um einen frisch entstandenen Fleck handelt, sollte man schnell handeln damit dieser nicht noch weiter in die Füllung und den Stoff gelangt. Daher sollte man vorerst den Fleck nicht schrubben oder reiben, sondern mit einem weißen Lappen so schnell wie möglich tupfen, damit man diesen Klecks nicht auf eine größere Fläche verteilt. Den Fleck abzutupfen ist wahrscheinlich der wichtigste Teil wenn man einen Fleck von Polstermöbeln entfernen will.

Welche Reiniger sollte man für Polstermöbel verwenden?

Als nächstes ist es wichtig zu wissen welchen Reiniger man für Ihre Polstermöbel verwenden kann, ohne dabei einen Schaden anzurichten. Dies hängt spezifisch von zwei Dingen ab, nämlich dem verwendeten Stoff und der Art des Flecks. Ich werde dazu zu beiden dieser Punkte eingehen.

Der Stoff der bei Polstermöbeln verwendet wurde ist den meisten ein Rätsel, denn diese können in den verschiedensten Varianten vorkommen, wie Baumwolle, Wolle, Seide, Acetat, Leinen, Rayon, Olefin und Acryl, um nur ein paar zu nennen. Manchmal ist es auch eine Gewebemischung aus den vorher genannten Stoffen. Zusätzlich könnte es sein dass diese mit verschiedenen Farben gefärbt wurden, in verschiedenen Vorgehensweisen, und das Alter der Polstermöbel muss man auch berücksichtigen.

Falls es sich um sehr alte Polstermöbel handelt, wie Antiquitäten oder sehr wertvolle, würde ich dringendst dazu raten sich mit einem Fachmann in Verbindung zu setzen. Wenn du nicht weißt welche Reinigungsmittel benutzt werden können, ist der erste Schritt auf das Kennzeichnungsetikett mit Pflegehinweisen zu schauen.

Wie versteht man Polstermöbeletiketten?

Ein großer Buchstabe in einem Kreis steht beispielsweise für chemische Reinigung. Ein Waschbottich mit einer Temperaturangabe besagt, dass der Bezug gewaschen werden kann.
Grundsätzlich sind synthetische Materialien wie Mikrofaser leichter zu reinigen und strapazierfähiger als Stoffe aus Naturfasern wie Leinen, Baumwolle oder Wolle. In dieser Hinsicht seien auch farbenfrohe, gemusterte Bezüge pflegeleichter als einfarbige, helle Materialien. Zwar würden sie nicht weniger schmutzig, jedoch fielen die Gebrauchsspuren hier viel weniger auf.
Jedoch muss man bei Velours vorsichtig sein. Um Streifen zu vermeiden, sollte immer in Stichrichtung gearbeitet werden.

Holz-Parkett reinigen – so geht’s!

Holz-Parkett Fliesen sehen vielseitig aus und sind einfach zu Warten, weshalb diese eine gute Option darstellen. Auch wenn der Bodenbelag resistent gegen Schaden ist, ist eine regelmäßige Wartung erforderlich, damit er auch weiterhin gut aussieht. Befolgen Sie diese einfachen Tipps, um den Parkettboden nachhaltig schön und Schadenfrei zu behalten.

Es wird benötigt:

  • Staubsauger
  • Besen oder Kehrer
  • Wischmopp
  • Parkettbodenreiniger

Schritte, um den Parkett zu reinigen:

  1. Beginnen Sie damit, den gesamten Schmutz, Staub und Sand vom Boden abzusaugen. Viele Staubsauger haben eine spezielle Einstellung für blanke oder harte Böden, welche Sie, wenn gegeben, nutzen sollten. Wenn keine Einstellung für harte Böden zur Verfügung steht, wird empfohlen nicht zu saugen. Die rotierende Bürste auf dem Staubsauger kann die Oberfläche des Bodens kratzen. In diesen Fällen ist es am sichersten, den Schlauch mit weichem Aufsatz zu verwenden.
  2. Als nächstes mit dem Besen aufkehren, um die kleineren Partikel zu entfernen. Es ist wichtig, jegliche Körner und Kies von der Oberfläche zu entfernen, bevor man mit dem aufwischen beginnt. Diese winzigen Stücke von Schmutz und Sand wirken wie Schleifmittel und können daher Kratzer verursachen, wenn man aufwischt. Schließlich wischen Sie mit einem feuchten Mopp den Boden auf. Der Schlüssel zum erfolgreichen Aufwischen von harten Holzböden ist so wenig Feuchtigkeit wie möglich zu verwenden. Oft ist nur Wasser für regelmäßige Reinigungen ausreichend.
  3. Wenn der Boden besonders verschmutzt ist, können Sie speziell für Parkett ausgelegten Bodenreiniger hinzufügen.
  4. Falls nötig, mit wenig Wasser nochmal die Reste wegwischen.

Weitere Tipps und Ideen

Gute Parkettboden-Reiniger sind speziell für Holzböden mit Nährstoffen und Additiven gestärkt, um diese solange wie möglich im besten Zustand zu erhalten.
Schützen stark benutzte Bereiche wie Eingänge und Gehwege mit dekorativen Teppichen. Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel auf Parkettböden. Sie können die Oberfläche beschädigen und den ursprünglichen Glanz entnehmen. Holz und Wasser vertragen sich nicht gut. Verwenden Sie nur minimale Mengen an Wasser bei der Reinigung und gewährleisten Sie dass der Bereich gründlich trocknen kann.